Neuigkeiten im Kinderkrebsregister

12.09.2018 14:35

Kinderkrebs besser erfassen, erforschen und behandeln

Das Schweizer Kinderkrebsregister (SKKR) an der Universität Bern erfasst seit über 40 Jahren Angaben von an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Nun wird daraus im Auftrag des Bundes ein Bundeskinderkrebsregister, das die Dokumentation, Diagnose und Behandlung von Krebs bei Kindern und Jugendlichen zusätzlich verbessern wird. Bisher gab es keine schweizweite Pflicht, dem SKKR neue Krebserkrankungen zu melden. Dies ändert sich nun mit dem neuen Krebsregistrierungsgesetz, das am 1. Januar 2020 in Kraft tritt. Das Gesetz sieht ein vom Bund geführtes Kinderkrebsregister vor. Das Schweizer Kinderkrebsregister am ISPM hat sich zusammen mit der SPOG für diese Bundesaufgabe beworben und diese jetzt vom Bund übertragen bekommen.

Hier geht es zur Medienmitteilung

 


© ISPM - Universität Bern 2016